Chronologie der Hersteller


zurückvor
Übersicht Lokomotivhersteller
1850 | 1875 | 1900 | 1925 | 1950 | 1975 | 2000

Die deutschen Lokomotivhersteller in chronologischer Reihenfolge

  1. 1815 Königliche Eisengießerei Berlin
  2. 1838 Uebigau
  3. 1839 Dobbs & Poensgen, Aachen
  4. 1839 Sächsische Maschinenbau-Compagnie, Chemnitz
  5. 1839 Elsässische Maschinenbaugesellschaft A. Koechlin
  6. 1840 Jacobi, Haniel & Huyssen
  7. 1840 Dr. Kufahl
  8. 1841 Kessler, später Maschinenfabrik Karslruhe
  9. 1841 Buckau
  10. 1841 Borsig Lokomotiv-Werke
  11. 1841 J.A. Maffei
  12. 1842 Emundts, Cölln & Herrenkohl
  13. 1842 Egells
  14. 1842 Staatliche Maschinenfabrik Zorge
  15. 1846 Lindheim & Hawthorn
  16. 1846 HANOMAG - Hannoversche Maschinen AG
  17. 1846 Hartmann & Lindt
  18. 1847 Sächsische Maschinenfabrik, vormals Hartmann
  19. 1847 Esslinger Maschinenfabrik
  20. 1848 Henschel & Sohn (heute Bombardier)
  21. 1848 Wöhlert
  22. 1848 Wever & Co.
  23. 1849 Heusinger von Waldegg
  24. 1855 Washington-Beyer
  25. 1855 Union-Gießerei
  26. 1857 Maschinenfabrik Graffenstaden - Rollé & Schwillgué
  27. 1859 Vulcan
  28. 1860 LHW - Linke-Hofmann-Busch, Breslau
  29. 1860 Schichau
  30. 1861 Heilbronner Maschinenbau-Gesellschaft
  31. 1861 Darmstädter Maschinenfabrik
  32. 1864 Kölnische Maschinenbau-Gesellschaft
  33. 1867 BMAG - Berliner Maschinenfabrik AG vormals Louis Schwartzkopff
  34. 1867 Krauss, später Krauss-Maffei (heute Siemens-Verkehrstechnik)
  35. 1870 Kuhn
  36. 1872 Hagans
  37. 1874 Hohenzollern AG
  38. 1875 Kernaul & Comp.
  39. 1877 Haase & Cie.
  40. 1879 SSW - Siemens-Schuckert-Werke (heute Siemens-Verkehrstechnik)
  41. 1879 MAN - Maschinenfabrik Ausgburg-Nürnberg
  42. 1883 Elektrizitäts-AG vormals Schuckert & Co.
  43. 1885 Jung-Jungenthal GmbH
  44. 1887 Daimler
  45. 1888 AEG - Allgemeine Elektricitätsgesellschaft (heute Bombardier)
  46. 1890 Klemm
  47. 1892 Märkische Lokomotivfabrik, später Orenstein & Koppel
  48. 1892 Gasmotoren-Fabrik Deutz AG - KHD
  49. 1892 Ing. Carl Lührig - Deutsche Gasbahn-Gesellschaft
  50. 1892 Union Elektricitäts-Gesellschaft UEG
  51. 1893 Brockelmann - Mecklenburgische Waggonfabrik AG
  52. 1894 Rudolf Meyer
  53. 1898 Freudenstein
  54. 1898 Humboldt - Maschinenbau-Anstalt Humboldt
  55. 1900 BBC - Brown Broverie & Co. (heute Bombardier)
  56. 1901 Oberurseler Motorenfabrik
  57. 1905 Zobel
  58. 1905 Katharinenhütte
  59. 1906 Ruhrthaler
  60. 1907 Bergmann Elektricitäts-Unternehmung AG BEW
  61. 1907 MONTANIA AG vormals Gerlach & König
  62. 1908 SEAG - Siegener Eisenbahn-Bedarf AG
  63. 1910 DEMAG - Deutsche Maschinenfabrik AG
  64. 1910 Windhoff
  65. 1912 Kraus
  66. 191x Benz, Mannheim
  67. 191x Pluto - Rüttger
  68. 1917 Smoschewer
  69. 1918 Maschinenfabrik Gottwalt Müller
  70. 1919 Gmeinder & Co. GmbH
  71. 1919 Krupp AG
  72. 1920 Rheinmetall
  73. 1920 Hoffmann
  74. 1920 Breuer GmbH
  75. 1920 Neumeyer AG
  76. 1921 DWK - Deutsche Werke Kiel, später MaK (heute Vossloh)
  77. 1924 DIEMA - Diepholzer Maschinenfabrik
  78. 1927 Ilsenburger Hütte
  79. 1931 SCHÖMA - Schöttler Maschinenfabrik GmbH
  80. 1931 Bartz - Heinrich Bartz KG
  81. 1936 Ardelt-Werke GmbH
  82. 1937 Schalker Eisenhütte Maschinenfabrik GmbH
  83. 1940 Kröhnke
  84. 1941 Strüver
  85. 1947 Hatlapa
  86. 1948 LKM - Lokomotivbau Karl Marx
  87. 1949 LEW - Lokbau Elektrotechnische Werke
  88. 1952 Betrieb für Bergbauausrüstungen BBA
  89. 1959 LHB - Linke-Hofmann-Busch, Salzgitter
  90. 1960 RAW Dessau
  91. 1960 ZWEIWEG Schneider
  92. 1969 Rensmann
  93. 1969 Bedia Maschinfabrik GmbH
  94. 1973 Zagro Bahn- und Baumaschinen
  95. 1974 Vollert
  96. 1976 allrad Rangiertechnik GmbH
  97. 1977 Gleisbaumechanik Brandenburg
  98. 1983 RAW Meiningen
  99. 1991 NEWAG, Oberhausen
  100. 1995 FEBA
  101. 1995 Bombardier Transportation
  102. 1996 Adtranz - ABB Daimler Transportation
  103. 1998 Bräutigam Group
  104. 2006 Voith Turbo Lokomotivtechnik

 


zurückvor
Übersicht Lokomotivhersteller
1850 | 1875 | 1900 | 1925 | 1950 | 1975 | 2000

mail@lokhersteller.de
© Jens Merte